Im Folgenden möchten wir kurz auf oft gestellte Fragen eingehen:


Welche Unternehmen sind an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden angesiedelt und wie kann ich mich dort bewerben?

Flughäfen sind einer der maßgeblichen Standortfaktoren für die Ansiedlungsentscheidung global tätiger Unternehmen. Herausragende Beispiele sind Aerologic, Porsche, BMW, DHL, BASF, Bayer, Karstadt-Quelle, Infineon, AMD und Siemens-Motorola.

Bitte beachten Sie, dass diese Unternehmen eigenständig für ihre Personalentscheidungen verantwortlich sind. Richten Sie deshalb bitte Anfragen direkt an die zuständigen Stellen der Unternehmen oder an die Agenturen für Arbeit. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können Ihnen diesbezüglich leider keine näheren Auskünfte erteilen.

 

Welche Ausbildungen und Tätigkeiten bietet die Unternehmensgruppe der Mitteldeutschen Airport Holding an?

Die Unternehmensgruppe der Mitteldeutschen Airport Holding ist einer der bedeutendsten Arbeitgeber der Region. Informationen zu Ausbildungsberufen und freien Stellen finden Sie im Menüpunkt „Stellen- und Karriereportal“ sowie in unserer Stellenbörse.

Aufgrund des Umstandes, dass uns dennoch immer wieder Anfragen mit Bitte um Auskunft erreichen, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir unter Anderem folgende Ausbildungen/Tätigkeiten nicht anbieten. Bei Interesse können Sie sich unter Anderem bei den aufgeführten Institutionen informieren.

Fluglotse/-in
Von seinem hochmodernen Arbeitsplatz im Tower oder Center hält der Fluglotse ständige Verbindung mit Piloten von Flugzeugen aller Herren Länder. Es ist seine Aufgabe, die Maschinen schnell und sicher zu leiten, in der Luft und auch am Boden - 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Die Sicherheit aller Luftfahrtteilnehmer ist bei jeder Entscheidung des Fluglotsen oberstes Gebot.

  • DFS – Deutsche Flugsicherung GmbH
    Personalmanagement
    Am DFS-Campus 10
    63225 Langen
    Telefonische Auskunft: 06103 / 707-5149 bis -5152
    E-Mail: bewerbungen@dfs.de

Pilot/-in
Die Cockpits moderner Verkehrsflugzeuge gleichen fliegenden Computerzentralen. Pilotinnen und Piloten sind deshalb heute viel mehr als reine Flugzeugführer. Sie sind IT-Spezialisten mit umfassendem Systemverständnis, Entscheider an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Angesichts der komplizierten Technik sind die Anforderungen eher noch größer geworden. Der Arbeitsalltag als Pilotin bzw. Pilot beinhaltet zweifellos Routineaufgaben und bietet trotzdem eine Menge Abwechslung.

Flugbegleiter/-in
Flugbegleiter/innen sorgen für das Wohlbefinden und die Sicherheit von Fluggästen: Sie begrüßen sie, versorgen sie mit Speisen und Getränken und informieren sie über die Einrichtungen an Bord. Bei internationalen Flügen verkaufen sie zollfreie oder zollreduzierte Waren. In Notfällen koordinieren sie die erforderlichen Rettungsmaßnahmen und betreuen die Passagiere. Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen sind in Luftfahrtunternehmen beschäftigt.

Luftverkehrskauffrau/-mann
Luftverkehrskaufleute planen, organisieren und kontrollieren die Beförderung von Passagieren und Frachten. Sie arbeiten bei Fluggesellschaften, Luftfrachtspeditionen oder in Flughafenbetrieben. Hier sind sie am Ticketschalter tätig, im Verkauf (z.B. von Frachtraum), im Einkauf (z. B. von Ersatzteilen oder Bordserviceleistungen), im Marketing, im Personalwesen oder bei der Flugzeugabfertigung. Flughafenbetriebe, Linien- und Charterfluggesellschaften beschäftigen Luftverkehrskaufleute. Weitere Einsatzmöglichkeiten bieten Luftfrachtspeditionen und Reisebüros.

Mitarbeiter/-in im Sicherheitsdienst
Sicherheitsfachleute sind Spezialisten/Spezialistinnen für den Objekt-, Eigentums- und Personenschutz. Im Werkschutz sind sie zum Beispiel für die Sicherung des Betriebes zuständig, führen Kontrollgänge durch und übernehmen Ordnungsaufgaben beim Tor-, Wach- und Verkehrsdienst auf dem Betriebsgelände. Sie beherrschen den Umgang mit sicherheitstechnischen Einrichtungen und Hilfsmitteln.

Fluggerätemechaniker/-in
Fluggerätemechaniker stellen Triebwerke und weitere Flugzeugteile her und kümmern sich um die Wartung und Instandhaltung von Flugzeugen. Beschäftigt werden sie meist bei Flugzeugherstellern, Fluggesellschaften oder der Bundeswehr.

 

Nimmt die Mitteldeutsche Airport Holding Personal- und Qualifizierungsdienstleistungen in Anspruch?

Die Mitteldeutsche Airport Holding arbeitet im Rahmen ihrer Personalbeschaffungs- sowie Qualifizierungsmaßnahmen eng mit Dienstleistungsunternehmen zusammen. Dies geschieht zurzeit in Zusammenarbeit mit langjährigen Kunden. Darüber hinaus gibt es immer wieder Anfragen von Personal- und Dienstleistungsunternehmen, die ihre Dienste anbieten. Gerne nehmen wir Sie in unseren Pool auf und setzen uns bei Bedarf mit Ihnen in Verbindung. Die Kontaktadressen für den jeweiligen Standort finden Sie unter Kontaktadressen.

 

Welcher Beruf ist für mich der Richtige und wie bewerbe ich mich richtig?

Immer wieder erreichen uns Anfragen mit der Bitte Hinweise für die Berufswahl oder die Bewerbung zu geben. Für Fragen zur Berufswahl setzen Sie sich bitte mit der Bundesagentur für Arbeit oder Ihrer Agentur für Arbeit vor Ort in Verbindung. Die Agentur für Arbeit in Frankfurt/Main unterstützt Sie speziell bei Fragen zu Berufen in der Luftverkehrsbranche.

Hinweise und Tipps zur Bewerbung finden Sie auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit sowie in diversen Informationsmaterialen und Büchern in jeder guten Buchhandlung.

Am besten bewerben Sie sich bei uns online oder per E-Mail (PDF-Format, max. 3MB) an PersonalLEJ@mdf-ag.com für Bewerbungen am Standort Leipzig und an PersonalDRS@mdf-ag.com für Bewerbungen am Standort Dresden.

Wir möchten Sie bitten, von postalischen Bewerbungen abzusehen. Ein Rückversand der postalischen Bewerbungen erfolgt nur, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag durch Sie beigefügt wurde.