Mitteldeutsche Airport Holding


 

Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 ist die Mitteldeutsche Airport Holding ein erfolgreiches Beispiel für das Zusammenwirken von Politik, Verwaltung und Wirtschaft in Mitteldeutschland – sowohl auf Landes- als auch auf kommunaler Ebene. Der starke Verbund der mitteldeutschen Flughäfen  Leipzig/Halle Airport und Dresden International ist ein maßgebliches Entscheidungskriterium für die gezielte Ansiedlung von internationalen Unternehmen und Stärkung der regionalen Wirtschaft.

 
Landebahnsystem Flughafen Leipzig Halle

Parallelbahnsystem Flughafen Leipzig/Halle


Führung aus einer Hand


 

Mit ihren Tochtergesellschaften Flughafen Leipzig/Halle GmbH, Flughafen Dresden GmbH und PortGround GmbH ist es der Mitteldeutsche Airport Holding gelungen, den Infrastrukturausbau an ihren beiden Verkehrsflughäfen wirtschaftlich und kundenorientiert voranzubringen. Wesentlicher Erfolgsfaktor hierfür ist die Strategie aus einer Hand. Die Struktur der Mitteldeutsche Airport Holding gewährleistet die effiziente Lenkung der finanziellen Mittel, eine strategisch abgestimmte Ausrichtung und setzt Synergien in den verbundenen Unternehmen frei.

Gemeinsam haben sich die Unternehmen der Mitteldeutsche Airport Holding folgende Ziele zur Effizienz, Kundenorientierung und Servicefreundlichkeit ihrer Dienstleistungsunternehmen gesetzt: 

  • Das Angebot von Flugverbindungen zu den europäischen Wirtschaftszentren, in Tourismusregionen und zu weltweiten Exportmärkten zu erweitern.
  • Das Einzugsgebiet der Flughäfen durch eine bessere Erreichbarkeit über Straße, Schiene und Luft ausschöpfen und erweitern.
  • Die Attraktivität der Region als touristisches Ziel gemeinsam mit den Tourismusorganisationen steigern.
  • Den Luftfrachtumschlag und die Konzentration der Luftfrachtersatzverkehre an den Flughäfen ausbauen.
 
Terminal Flughafen Dresden

Flughafen Dresden Terminal


Gezielte und bedarfsgerechte Entwicklung

Die angebotsorientierte und nachhaltige Infrastrukturpolitik der Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt wird durch die Sicherung einer herausragenden Stellung im Luftverkehr sowie die vielfältige Anbindung der Region über die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden an die europäischen und weltweiten Wirtschaftszentren bestätigt.

Linienverkehr - Touristik - Low Cost - Fracht: Den Kunden wird an den beiden Flughafenstandorten im Aviation-Bereich sowie dem dienstleistungsorientierten Non-Aviation-Geschäft modernste Infrastruktur angeboten, die beste Voraussetzungen für die weitere Entwicklung schaffen.


Die Mitteldeutsche Airport Holding setzt auf sinnvolle und erfolgreiche Kooperationen. Möglichkeiten der Zusammenarbeit bestehen mit weiteren Flughäfen und affinen Unternehmen der Luftfahrtindustrie sowie privaten Investoren im Rahmen eines langfristigen strategischen Engagements.


Unternehmen für die Zukunft

In diesem Sinne sehen die Aktionäre und der Vorstand der Mitteldeutsche Airport Holding das Modell der effizienten, beteiligungsfähigen und erweiterbaren Flughafen-Holding als beispielhaft für die Zukunft an.