21. November 2014


Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden präsentieren Neuheiten des Sommerflugplans 2015

Die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden präsentieren die Neuheiten des Sommerflugplans 2015 noch bis kommenden Sonntag auf der „Touristik & Caravaning International“ in Leipzig.

In der kommenden Sommersaison bieten zahlreiche Fluggesellschaften und Reiseveranstalter wieder ein umfassendes Angebot an Städte- und Ferienzielen ab Leipzig/Halle an. Neu im Flugplan sind Brüssel und die Adriainsel Brac.
Im Rahmen der „Touristik & Caravaning International“ präsentiert der Airport noch bis zum 23. November die Flug- und Serviceangebote in Halle 5 am Stand I-37 auf dem Leipziger Messegelände. Hier können sich Messebesucher ebenso über die vielfältigen Angebote am Flughafen Dresden International informieren, der - wie der Flughafen Leipzig/Halle - zur Mitteldeutschen Flughafen AG gehört.

Fliegen ab Leipzig/Halle im Sommer 2015
Ein neues Urlaubsziel in der kommenden Sommersaison ist die kroatische Adriainsel Brac. Ab dem 15. Mai fliegt die slowenische Express Airways jeweils freitags die Insel an. Die Ferienregion ist damit ohne lange Transferzeiten von bis zu vier Stunden, die bislang innerhalb Kroatiens zurückgelegt werden mussten, direkt erreichbar. Leipzig/Halle ist der einzige Flughafen in Ostdeutschland, von dem aus Brac angesteuert wird.
Darüber hinaus kehren nach einjähriger Pause die Verbindungen zu den kroatischen Ferienregionen Dubrovnik und Split zurück, die wöchentlich von Sun Express Deutschland bedient werden.
Ausgebaut wird außerdem das Angebot nach Griechenland. So finden sich Flüge auf die Inseln Korfu und Kos jeweils drei- statt bisher zweimal wöchentlich im Sommerflugplan. Darüber hinaus werden die Flüge nach Heraklion auf Kreta um eine Verbindung aufgestockt und damit siebenmal pro Woche angeboten.

Antalya und Palma de Mallorca als beliebteste Reiseziele werden auch in der Sommersaison 2015 wieder täglich angeflogen. Insgesamt weist der Sommerflugplan rund 40 Sonnenziele am Mittelmeer, dem Atlantik sowie am Roten und Schwarzen Meer aus.

Als neues Städteziel ergänzt Brüssel den Sommerflugplan 2015. Ethiad Regional – operated by Darwin Airline – verbindet montags, mittwochs, freitags sowie sonntags die Region mit der belgischen Hauptstadt und steuert mit dieser Verbindungsaufnahme insgesamt fünf Ziele ab Leipzig/Halle an.
Des Weiteren werden die europäischen Destinationen London (Ryanair), Amsterdam, Paris, Zürich, Genf (Etihad Regional), Wien (Austrian Airlines), Barcelona (Vueling) und Istanbul (Turkish Airlines) sowie die innerdeutschen Ziele Frankfurt, München (Lufthansa), Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart (Germanwings) nonstop angesteuert.

Fliegen ab Dresden im Sommer 2015
Mit dem Sommerflugplan 2015 baut Etihad Regional – operated by Darwin Airline – ihr Angebot ab Dresden weiter aus und nimmt nach Amsterdam, Zürich und Wien mit Kopenhagen und Brüssel zwei neue Ziele in den Flugplan auf. Kopenhagen wird montags, mittwochs, freitags und sonntags angeflogen, Brüssel jeweils dienstags, donnerstags und sonnabends.
Darüber hinaus werden die europäischen Destinationen Moskau (Aeroflot, UTair), London (Cityjet), Amsterdam, Zürich, Wien (Etihad Regional), Barcelona (Vueling) und Krasnodar (Yakutia Airlines) sowie die innerdeutschen Ziele Frankfurt, München (Lufthansa), Düsseldorf, Hamburg, Köln/Bonn und Stuttgart (Germanwings) nonstop angesteuert.

Das Angebot an Urlaubszielen umfasst in der kommenden Sommersaison rund 20 Destinationen am Mittelmeer, dem Atlantik sowie am Roten und Schwarzen Meer. Hierzu zählen ebenso tägliche Verbindungen nach Palma de Mallorca und Antalya, die auch in Dresden zu den gefragtesten Urlaubszielen zählen.

Aktueller Winterflugplan am Flughafen Leipzig/Halle: bis zu 204 Starts pro Woche, 39 Ziele, 13 Länder, 16 Airlines
In der bis zum 28. März 2015 gültigen Wintersaison sind fünf innerdeutsche Ziele ab Leipzig/Halle direkt erreichbar. Lufthansa startet nach Frankfurt (34-mal wöchentlich) und München (27). Germanwings nimmt Kurs auf Düsseldorf (17), Köln/Bonn (12) und Stuttgart (12).
Dazu bietet Leipzig/Halle ein attraktives Angebot europäischer Städteverbindungen. Etihad Regional – operated by Darwin Airline – fliegt nach Paris Charles de Gaulle (7-mal wöchentlich), Zürich (14), Amsterdam (13) und Genf (3). Austrian Airlines startet nach Wien (12), Turkish Airlines nach Istanbul (7) und Ryanair nach London-Stansted (4).

Salalah am Arabischen Meer ist erstmals ab Leipzig/Halle erreichbar. Sun Express Deutschland fliegt freitags zu diesem exotischen Sonnenziel im Oman. Darüber hinaus gibt es Urlaubsflüge in viele weitere Länder und Regionen: Kanaren (Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa, La Palma via Nürnberg), Palma de Mallorca, Ägypten (Hurghada, Luxor, Marsa Alam, Sharm el Sheik), Tunesien (Djerba, Enfidha), Türkei (Antalya, Istanbul, Gazipasa), Marokko (Agadir) und Portugal (Madeira).

Air Berlin ermöglicht am Drehkreuz Palma de Mallorca Weiterflüge auf das spanische Festland (Alicante, Almeria, Bilbao, Jerez de la Frontera, Malaga, Sevilla, Valencia) sowie nach Ibiza und Faro an der Algarve.

Winterflugplan am Flughafen Dresden International: bis zu 210 Starts pro Woche, 23 Ziele, 10 Länder, 16 Airlines
In Deutschland werden ab Dresden sechs Ziele angeflogen. Lufthansa startet nach Frankfurt (34-mal wöchentlich) und München (33). Germanwings verbindet Dresden mit Köln/Bonn (16), Stuttgart (12) und Hamburg (11). Nach Düsseldorf (39) fliegen sowohl Germanwings als auch Air Berlin.

Dazu gibt es ab Dresden Nonstopverbindungen zu acht europäischen Städtezielen. Etihad Regional – operated by Darwin Airline – nahm am 3. November die vielfach nachgefragte Strecke nach Wien wieder auf (7-mal wöchentlich). Diese Airline startet außerdem nach Amsterdam (7) und Zürich (14). Direkt geht es auch zu den Moskauer Flughäfen Scheremetjewo und Wnukowo mit Aeroflot bzw. UTair (9), nach London-City mit Cityjet (5), Basel mit Easyjet (4), Krasnodar mit Yakutia (1) und Barcelona mit Vueling (Einzeltermine zum Jahreswechsel).

Neue Sonnenziele im Dresdner Flugplan sind Marsa Alam in Ägypten und Agadir in Marokko. Anbieter ist die Fluggesellschaft Germania, welche für ihre Flüge auch Einzelplatztickets verkauft (www.flygermania.de). Weitere Urlaubsziele im Dresdner Winterflugplan sind Antalya an der Türkischen Riviera, Hurghada am Roten Meer, Palma de Mallorca (ab Februar) und die Kanaren (Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa).

Täglich viele Anschlüsse ab Leipzig/Halle und Dresden zu Zielen auf allen Kontinenten
In Leipzig/Halle oder Dresden abheben, nur einmal umsteigen und nahezu jedes Ziel weltweit erreichen: Die Fluggesellschaften Aeroflot, Air Berlin, Austrian Airlines, Cityjet, Etihad Regional, Germanwings, Lufthansa, Turkish Airlines, UTair und Vueling machen das möglich. Sie bieten viele praktische Anschlüsse zu Metropolen und Urlaubszielen an. Die Aufenthaltszeiten am jeweiligen Drehkreuz sind kurz. Die Vielzahl der Zubringerflüge ermöglicht eine flexible Reiseplanung.


Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, eines Unternehmens der öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround.

Im Jahr 2013 zählte der Konzern 90.647 Flugzeugbewegungen und rund vier Millionen Fluggäste sowie 887.281 Tonnen Fracht. Der Konzern beschäftigte 2013 direkt 1.047 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG waren 2013 insgesamt 9.478 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

Die Mitteldeutsche Airport Holding unterhält seit 2010 eine Kooperation mit der Shenzhen Airport Group. Seit 2012 besteht eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Mitteldeutschen Airport Holding – für den Leipzig/Halle Airport - und der Shanghai Airport Authority – für den Shanghai Pudong International Airport. 2013 schloss der Leipzig/Halle Airport mit dem Memphis International Airport sowie dem Cincinnati/Northern Kentucky International Airport Kooperationsvereinbarungen zur engeren Zusammenarbeit im internationalen Luftfrachtmarkt ab. Seit März 2014 arbeitet der Leipzig/Halle Airport mit dem japanischen Kansai International Airport zusammen. Auch die chinesische Henan Province Airport Group und die Mitteldeutsche Airport Holding verbindet seit 2014 eine strategische Flughafenkooperation. Sie hat das Ziel, gemeinsam Luftfrachtverkehrsverbindungen zwischen den Standorten Zhengzhou und Leipzig/Halle zu entwickeln und diese als zentrale Drehscheiben für die Verteilung von Warenströmen in China und Europa zu stärken
.