16. April 2014


Beginn der Osterferien: 77 Urlaubsflieger starten an mitteldeutschen Flughäfen

Von Gründonnerstag bis Ostermontag starten an den Flughäfen Leipzig/Halle Airport und Dresden International insgesamt 77 Flugzeuge in die Urlaubsregionen Südeuropas, Nordafrikas und Vorderasiens. Die beliebtesten Sonnenziele sind Antalya (21 Starts), Palma de Mallorca (15) und die Kanarischen Inseln (14).

Am Leipzig/Halle Airport starten vom 17. bis 20. April 55 Urlaubsflieger. Top-Ziel ist Antalya (14 Starts), gefolgt von Palma de Mallorca (11), Hurghada (5), Istanbul (4) sowie Teneriffa und Gran Canaria (je 3). Zwei Starts gibt es jeweils nach Madeira, Enfidha, Fuerteventura und Marsa
Alam. Jeweils ein Flug steht nach Catania, Rhodos, Lanzarote, La Palma, Djerba, Barcelona und Kos auf dem Flugplan von Leipzig/Halle.

Dresden International bietet im gleichen Zeitraum 22 Urlaubsflüge an. Die Hälfte der Verbindungen entfällt auf Antalya (7 Starts) und Palma de Mallorca (4). Je zwei Flugzeuge starten nach Barcelona, Gran Canaria und Hurghada. Je einmal angeflogen werden Korfu, Kreta, Teneriffa, Fuerteventura und Sármellék/Balaton.

Flugpläne

www.leipzig-halle-airport.de

www.dresden-airport.de


Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, einem Unternehmen der öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround.

Im Jahr 2013 zählte der Konzern 90.647 Flugzeugbewegungen und rund vier Millionen Fluggäste sowie 887.281 Tonnen Fracht. Der Konzern beschäftigte 2013 direkt 1.047 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG waren 2013 insgesamt 9.478 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

Seit 2012 besteht eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Mitteldeutschen Airport Holding – für den Leipzig/Halle Airport und der Shanghai Airport Authority – für den Shanghai Pudong International Airport. Das Abkommen beinhaltet die Entwicklung neuer und den Ausbau bestehender Luftfrachtverbindungen, eine gemeinsame Marktbearbeitung und Kundenakquise sowie einen Informations- und Personalaustausch.

Bereits seit Oktober 2010 unterhält die Mitteldeutsche Airport Holding eine Kooperation mit der Shenzhen Airport Group. Die Vereinbarung umfasst ebenfalls eine gezielte Zusammenarbeit auf den Gebieten der Marktbearbeitung und Kundenakquise sowie einen regelmäßigen Informations- und Personalaustausch.

2013 schloss der Leipzig/Halle Airport mit dem Memphis International Airport sowie dem Cincinnati/Northern Kentucky International Airport Kooperationsvereinbarungen zur engeren Zusammenarbeit im internationalen Luftfrachtmarkt ab.