Strategische Kooperation zwischen Mitteldeutscher Airport Holding und Shenzhen Airport Group


Shenzhen (China) - Am Rande der führenden chinesischen Transportmesse „China (Shenzhen) International Logistics and Transportation Fair“ (CLIF) unterzeichneten die Mitteldeutsche Airport Holding – für den Standort Leipzig/Halle – und die Shenzhen Airport (Group) Company Limited – für den Shenzhen Bao’an International Airport – eine Kooperationsvereinbarung. Das Abkommen zielt in erster Linie auf den Luftfrachtbereich ab und beinhaltet die beabsichtigte Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Marktbearbeitung und Kundenakquise sowie einen Informations- und Personalaustausch.

Beide Luftfrachtstandorte verstehen sich als Entwicklungsmotoren ihrer jeweiligen Region. Sowohl Shenzhen Bao’an International Airport als auch Leipzig/Halle Airport verfügen über die notwendige Infrastruktur und die erforderlichen Kapazitäten, um wesentliche Volumen europäischer beziehungsweise asiatisch-pazifischer Frachtströme abzufertigen und somit internationale Warenströme über ihren jeweiligen Standort zu bündeln.

 

Im Zuge der Weltwirtschaftskrise war der Flughafen in Leipzig/Halle der einzige europäische Airport mit anhaltend zweistelligen Wachstumsraten. „Die Transport- und Logistikwirtschaft hat die hinter uns liegende Krise genutzt, um ihre Logistikketten zu optimieren. Dabei ist der im Hinblick auf die Verknüpfung der asiatischen und europäischen Märkte geographisch günstig gelegene Flughafen Leipzig/Halle verstärkt in den Fokus der Logistikindustrie geraten. Nun werden wir gemeinsam mit den chinesischen Partnern potenzielle Kunden in den jeweiligen Zielmärkten von den Qualitäten der Dienstleistungen in Leipzig/Halle und Shenzhen überzeugen und so das Frachtdrehkreuz über die europäischen Grenzen hinaus weiter bekannt machen“, so Erich Staake, Aufsichtsratsvorsitzender der Mitteldeutschen Flughafen AG.


Der Flughafen Shenzhen liegt im Zentrum des Pearl River Deltas und fertigt jährlich mehr als fünf Millionen Tonnen Fracht ab. „Wir sind stets darauf bedacht, unser Streckennetz auszubauen und unseren Kunden einen qualitativ hochwertigen Service sowie eine moderne Infrastruktur anzubieten. Durch die enge und breit angelegte Kooperation mit dem Flughafen Leipzig/Halle können wir potenziellen neuen Kunden ihren Vorstellungen entsprechend maßgeschneiderte Lösungen anbieten“, so Yang Wang, Aufsichtsratssvorsitzender (Chairman of Board of Directors) der Shenzhen Airport (Group) Company Limited.

 

Einer der zentralen Punkte der künftigen Kooperation ist dabei neben einem kontinuierlichen Erfahrungsaustausch auf den Gebieten Innovation und Technologie ein konsequenter Transfer von Know-how. „Unser Ziel ist es, für gemeinsame Kunden einheitliche Standards bei  der Informationsbereitstellung zu entwickeln und diese in einem hochwertigen Qualitätsmanagementsystem zu verankern. Das bietet ein enormes Potenzial für die gemeinsame Kundenakquise und wird neue Wachstumsimpulse für den Standort Leipzig/Halle setzen“, so Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG.

 

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, einem Unternehmen der öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround. Im Jahr 2009 bewältigte der Konzern 94.948 Flugzeugbewegungen und fertigte 4,14 Millionen Fluggäste sowie 524.587 Tonnen Fracht ab. Der Konzern beschäftigt direkt 978 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 38 Auszubildende. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind 7.396 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

 

Die Flughafen Leipzig/Halle GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Airport Holding. 2009 wurden mehr als  2,42 Millionen Fluggäste und 524.083 Tonnen Luftfracht registriert. Leipzig/Halle Airport ist damit der drittgrößte Frachtflughafen in Deutschland.

 

Die Shenzhen Airport (Group) Company Limited ist ein börsennotiertes, staatliches Unternehmen mit Sitz im chinesischen Shenzhen. Der Flughafen hat sich mit 24.486.406 Millionen Passagieren, 202.627 Starts und Landungen sowie 605.469 Tonnen Luftfracht im Jahr 2009 zum viertgrößten Airport auf dem chinesischen Festland entwickelt. In einem weltweiten Ranking des Airport Council International (ACI) erzielte Shenzhen den 27. Rang im Frachtbereich und den 49. Rang in der Passage. Kürzlich wurde der Airport vom Magazin „Air Cargo World“ mit dem „Air Cargo Excellence Award“ ausgezeichnet. Bis Ende September dieses Jahres zählte der Flughafen Shenzhen 19,9 Millionen Passagiere (plus 11,4 Prozent) sowie 592.000 Tonnen Fracht (plus 35,7 Prozent) und 173.000 Flugbewegungen (plus 9,1 Prozent).

Weitere Informationen zum Shenzhen Bao'an International Airport können Sie dem Internetauftritt entnehmen: Shenzhen Bao'an International Airport