20. September 2007


Leipzig/Halle wird Basis für neue Frachtfluggesellschaft der DHL/Lufthansa Cargo

Lufthansa Cargo investiert in neues Logistikzentrum am Flughafen

Leipzig/Frankfurt, 20. September 2007 – Der Flughafen Leipzig/Halle wird Heimatflughafen für die erste Frachtfluggesellschaft in Mitteldeutschland. Durch die Ansiedlung der neuen, global agierenden Frachtlinie von DHL und Lufthansa Cargo wird Leipzig/Halle als wichtigster Logistikstandort in der Region weiter gestärkt.

Das Management der Mitteldeutschen Flughafen AG und der Flughafen Leipzig/Halle GmbH sehen die Ansiedlung der neuen Frachtfluggesellschaft sowie den Bau des neuen Logistikzentrums als Ergebnis der nachhaltigen Investitionen in die Infrastruktur und der wegweisenden Entscheidungen ihrer Eigentümer.

Durch diese Ansiedlungen werden hunderte direkte Arbeitsplätze entstehen. Die Mitteldeutsche Flughafen AG wird diese Vorhaben mit der Ihnen zur Verfügung stehenden Expertise der Flughafen Leipzig/Halle GmbH sowie der PortGround GmbH aktiv begleiten.

»Wir sind stolz, dass Leipzig/Halle bald Sitz einer der auf Anhieb größten und modernsten Frachtfluggesellschaften der Welt sein wird«, so Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG. »Mit der Frachtversion der Boeing 777 wird zukünftig auch der Name Leipzig/Halle in die großen Wirtschaftszentren der Welt transportiert.«

»Das Engagement der in ihren Branchen führenden Global Player DHL und Lufthansa Cargo wird den Flughafen Leipzig/Halle und seine Region zu einem internationalen Knotenpunkt für weltweite Logistikströme machen. Die Region wird damit Teil der weltwirtschaftlichen Arbeitsteilung. Dies ist ein Signal, dem viele Unternehmen aus Industrie und Handel folgen werden«, so Kopp.

Das Joint Venture der Unternehmen DHL Express und Lufthansa Cargo wird die Luftfracht- und Expressgütergeschäfte von und nach Asien und Nordamerika, die bereits vom Flughafen Leipzig/Halle ausgehen, weiter verstärken. Aufnahme des Flugbetriebs ist für den Sommerflugplan 2009 geplant. Neben dem reinen Luftfrachtverkehr werden beide Unternehmen eigene Lagerhaltungen führen und den Warenumschlag am Flughafen Leipzig/Halle abwickeln.

Die Mitteldeutsche Flughafen AG ist ein Unternehmen der Öffentlichen Hand und entwickelt die Flughäfen in Mitteldeutschland zukunftsorientiert und bedarfsgerecht. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Flughafen Leipzig/Halle GmbH, Flughafen Dresden GmbH, PortGround GmbH und EasternAirCargo GmbH. Im Jahr 2006 erzielte der Konzern insgesamt einen Umsatz von 92,4 Mio. Euro, bewältigte 79.760 Flugzeugbewegungen und fertigte 4,19 Mio. Fluggäste sowie 39.954 Tonnen Fracht ab. Der Konzern beschäftigt direkt 903 Mitarbeiter und Auszubildende. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind insgesamt etwa 4.500 Menschen in den unterschiedlichsten Unternehmen und Behörden tätig.