Mitteldeutsche Flughafen AG und IKK classic kooperieren


Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements an den mitteldeutschen Flughäfen – Kooperation mit der IKK classic zu betrieblicher Gesundheitsförderung gestartet

Die Mitteldeutsche Flughafen AG startet gemeinsam mit der IKK classic ein Programm zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Grundlage der Kooperation wird die Analyse der Gesundheitssituation in der Unternehmensgruppe sein. Anschließend sollen individuelle und betriebliche Angebote für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erarbeitet und umgesetzt werden. Für die Koordinierung wird künftig ein extra eingerichteter, gemeinsamer Steuerungskreis aus Management und Mitarbeitervertretern verantwortlich sein.

 

Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG, sagte dazu: „Mehr Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz – davon profitiert zunächst einmal jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter selbst. Für uns als Unternehmen mit rund 1.000 Beschäftigten bedeutet Gesundheitsmanagement aber auch eine Weichenstellung für die Zukunft. Wir wollen unsere Beschäftigten bestmöglich unterstützen, um die Herausforderungen im Arbeitsleben auch gesundheitlich optimal zu bewältigen. Daneben sind aktive und gesundheitsbewusste Kolleginnen und Kollegen aber auch ein wichtiger Bestandteil unserer Wettbewerbsfähigkeit. Ich bin sicher, dass wir gemeinsam von der Kooperation profitieren.“

 

„Wer auf die Gesundheit der Beschäftigten achtet, sorgt nicht nur für einen geringen Krankenstand und damit geringe Ausfallkosten für das Unternehmen“, so Gerd Ludwig, Vorstandsvorsitzender der IKK classic.  „Er tut auch viel für die Zufriedenheit und Motivation der Beschäftigten. Beides ist wesentlich für eine hohe Leistungsbereitschaft und damit auch für den Erfolg des Unternehmens.“

 

Die IKK classic ist die größte Innungskrankenkasse in Deutschland und bundesweit geöffnet. Sie betreut über 1,8 Millionen Versicherte und mehr als 260.000 Arbeitgeber, darunter auch die Mitteldeutsche Airport Holding. Die IKK classic erhebt keinen Zusatzbeitrag.

 

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, einem Unternehmen der Öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International, PortGround und EasternAirCargo.

 

Im Jahr 2009 bewältigte der Konzern 94.948 Flugzeugbewegungen und fertigte 4,14 Millionen Fluggäste sowie 524.587 Tonnen Fracht ab. Der Konzern beschäftigt direkt 978 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 38 Auszubildende. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind 7.396 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.