28. April 2009


Verkehrsentwicklung 1. Quartal 2009: Passagierrückgang an den mitteldeutschen Flughäfen / Frachtzuwachs in Leipzig/Halle

Rückläufige Passagierzahlen auf den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden – Mehr Starts und Landungen durch gesteigertes Frachtaufkommen am Leipzig/Halle Airport

Auf den beiden Flughäfen der Mitteldeutschen Flughafen AG wurde einhergehend mit der gesamtwirtschaftlichen Situation im ersten Quartal 2009 ein Passagierrückgang von insgesamt 6,6 Prozent auf 787.105 Fluggäste verzeichnet. Der Flughafen Leipzig/Halle registrierte dabei mit 445.352 abgefertigten Passagieren ein Minus von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, während das Passagieraufkommen am Flughafen Dresden um 8,4 Prozent auf 341.753 Fluggäste sank.

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) registrierte im ersten Quartal 2009 einen Gesamtrückgang von 9,3 Prozent bei den Fluggästen in Deutschland. Im Branchenvergleich konnten die beiden mitteldeutschen Flughäfen somit aufgrund der verhältnismäßig moderaten Fluggastentwicklung ihre Position als lokale Dienstleister festigen, was sich in der laufenden Sommersaison nicht zuletzt in einem qualitativ und quantitativ stabilen Flugangebot widerspiegelt.

Insgesamt wurden an den mitteldeutschen Flughäfen im ersten Quartal dieses Jahres 20.668 Starts und Landungen gezählt, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einer Steigerung des Verkehrsaufkommens von 7,7 Prozent entspricht. Während der Flughafen Dresden einen Rückgang von 4,5 Prozent auf 7.233 Flugbewegungen registrierte, verzeichnete der Flughafen Leipzig/Halle mit seinen 13.435 Starts und Landungen einen Zuwachs von 15,7 Prozent. Dies ist nach der vollständigen Inbetriebnahme des DHL-Drehkreuzes insbesondere auf die Frachtflüge von DHL und Lufthansa Cargo zurück zu führen, wodurch sich der Frachtumschlag am Flughafen Leipzig/Halle gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 72,0 Prozent auf 113.356 Tonnen erhöhte.

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, einem Unternehmen der Öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International, PortGround und EasternAirCargo.

Im Jahr 2008 bewältigte der Konzern 96.892 Flugzeugbewegungen und fertigte 4,32 Millionen Fluggäste sowie 442.750 Tonnen Fracht ab. Der Konzern beschäftigt direkt 970 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildende. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind über 7000 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.