Innovationscampus am Flughafen Leipzig/Halle

Mit dem Innovationscampus beabsichtigen wir, am Flughafen Leipzig/Halle und für die Metropolregion Mitteldeutschland ideale Voraussetzungen für die Welt von morgen zu schaffen.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Fläche und werden Sie Teil des Innovationscampus – in einem einzigartigen inspirierenden Umfeld direkt am Flughafen.

Hauptnutzungsformen:

  • Büro, Verwaltung mit Affinität zum Logistikhub und Verkehrsknotenpunkt
  • Branchen, die die Infrastruktur des Flughafens nutzen mit dazugehörigen Bedarf an Laboren, Veranstaltungsräumen u.ä.
  • Firmenrepräsentanzen mit Flughafenaffinität
  • Unterstützendes Gewerbe wie Hotel und Gastronomie, Dienstleistungen, Fitness&Leisure
  • Publikumsbezogene Nutzungen: Grünflächen, Gemeinschaftsflächen, Veranstaltungsfläche
Quelle: AS+P Albert Speer + Partner GmbH
Wird geladen...

Wir fördern die Ansiedlung von Forschung und Entwicklung, zum Beispiel:

  • Mobilität, Luft- und Raumfahrt,
  • Klima- und Umweltschutz, Energiewende,
  • Digitalisierung, digitale Logistik, neue Technologien,
  • Chemie und Pharma,
  • Bildungseinrichtungen, Ausbildungs- und Ausstellungszentren.

Städtebauliche Kennzahlen, vorgesehene Nutzungen und Kennziffern der Erreichbarkeit

Gesamtfläche

10 Hektar

PlanungsrechtBau-und Planungsrechte sofort über Planfest-stellungsbeschluss („Neuordnung des Zentral-bereiches“ in der Fassung der 7. Änderung vom 03. April 2019) umsetzbar;
nördliches Baufeld noch ohne Planungsrecht

Städtebauliches Rahmenkonzept

Grundstücksaufteilung im flexiblen Flächenraster, Gebäude an der Struktur des geschlossenen bzw. teilweise aufgelösten Blockrands orientiert

Maximale Gebäudehöhe25 bis 27 Meter

Geschossflächenzahl

2 (moderate Dichte) bis 3,2 (maximale Dichte)

Bruttogeschossfläche gemäß Planfeststellung110.000 Quadratmeter (moderate Dichte) bis 175.000 Quadratmeter (maximale Dichte)

Arbeitsplatzkapazität

2.750 bis 4.400

Vorhandene BebauungHotel

Grundstücksvergabe

Erbpacht

EigentümerFlughafen Leipzig/Halle GmbH

Forschung und Entwicklung, wissens-basierte/forschungs-nahe Unternehmen

 
  • Mobilität, Luft- und Raumfahrt
  • Klima- und Umweltschutz, Energiewende
  • Digitalisierung, digitale Logistik, neue Technologien
  • Chemie und Pharma, die Infrastruktur am Standort nutzen
     
    Soziale
    Einrichtungen
     
    • Bildung/Ausbildung
    • Begegnungs-, Event-, und Ausstellungsflächen
     
    Besondere Nutzungs-ansprüche 
    • Testflächen im Freien möglich
    • Feuerwehr vor Ort
    • Einrichtung von precleared zones (Sicherheits-zonen) für Zollprüfung und Nutzungen mit besonderen Sicherheitsanforderungen möglich
     

    Anbindung

     
    • S-Bahn im 30-Minuten-Takt
    • Anbindung an Bus (Nah- und Fernverkehr)
    • Autobahn A 9/14
    • Direktflüge zu mehreren europäischen Destinationen und Drehkreuzen
    • Einrichtung eines Mobilitätshubs möglich
     
    ParkflächenNutzung bestehender Kapazitäten auf vorhandenen Parkflächen; bei Bedarf neues Quartiersparkhaus
    Wird geladen...

    Viel Platz und flexible Gestaltungsmöglichkeiten machen den Innovationscampus attraktiv für Einrichtungen und Unternehmen aus verschiedenen Branchen

    Wird geladen...
    • Insgesamt stehen 10 Hektar Fläche direkt im Herzen des Flughafens zur Verfügung.
    • Das bestehende Zentralgebäude des Flughafens bildet einen wichtigen Ankerpunkt der Entwicklung. Die gläserne Mall verbindet den Innovationscampus mit dem, Ankunft- und Abflugterminal des Flughafens sowie dem zentralen Parkhaus.
    Wird geladen...
    • Die Einteilung der Grundstücke erfolgt auf Basis eines Rasters. Dies ermöglicht die Grundstückseinteilung nach den Wünschen der späteren Nutzer.
    • Ein zentraler Freiraum (Plaza) steht als Gemeinschaftsfläche allen NutzerInnen zur Verfügung.
    • Der gesamte Campus soll barriere- und autofrei gestaltet werden.
    Wird geladen...
    • Die Gebäudeteile werden durch Grünflächen verbunden. Die höchsten Gebäude sollen entlang der Außen-kanten des Geländes entstehen. So wird der Innenraum vor Lärm geschützt.
    • Bei Ausnutzung der zulässigen Bebau-ungsdichte steht am Innovationscampus 165.000 Quadratmeter Bruttogeschoss-fläche zur Verfügung. Auf der nördlichen Erweiterungsfläche besteht Potential für weitere 18.200 Quadratmeter.

    Die vorhandene multimodale Verkehrsanbindung sorgt für Erreichbarkeit. Ein Mobilitätshub kann weitere Potenziale eröffnen

    Der Innovationscampus bietet hervorragende Bedingungen für:

    den Verkehr von heute

    1. Bestehende Anbindung an S-Bahn-Netz: Halle, Leipzig und das Umland sind im 30-Minuten-Takt erreichbar

    2. Beste Anbindung für den Kfz-Verkehr über Terminalring und Flughafenallee

    3. Ringstraße ermöglicht direkte Erreichbarkeit aller Grundstücke

    4. Nutzung bestehender Kapazitäten auf vorhandenen Parkflächen; bei Bedarf Bau eines Quartierparkhauses

    5. Stichstraßen im Inneren des Baufeldes bilden Shared Space

    6. Einrichtung von Stellplätzen für mobilitätseingeschränkte Menschen sowie für multimodale Sharing-Angebote möglich

    7. Anbindung an Flugverkehr ist einzigartiger Standortvorteil für international agierende Unternehmen und Forschungseinrichtungen

    die Mobilität von morgen

    8. Möglichkeit zur Einrichtung eines Mobilitätshubs: Bereitstellung geteilt nutzbarer Verkehrsmittel für die Innenerschließung (E-Scooter, Leichtkrafträder, Fahrräder etc.) und Erprobungsmöglichkeiten für Wasserstoff- und Elektromobilität sowie für autonomes Fahren

    Wird geladen...

    Die hervorragende Anbindung regional, national und international macht den Campus attraktiv für die vernetzte Forschungs- und Entwicklungscommunity

    Wird geladen...