Infra­struktur am Flug‌ha‌fen Lei‌p‌zig/‌Hal‌le

Der Flughafen Leipzig/Halle verfügt über ein paralleles Runway-System, das rund um die Uhr einen unabhängigen Flugbetrieb der beiden Start- und Landebahnen ermöglicht. Der Airport liegt im Herzen Europas, ist optimal an das deutsche und europäische Autobahnnetz angebunden und als Deutschlands zweitgrößter Cargo-Flughafen attraktiver Standort zahlreicher Unternehmen. Im Einzugsgebiet des Airports leben mehr als acht Millionen Menschen.

Flughafenbenutzungsordnung [PDF; 0,6 MB]

Wird geladen...

Die Standortvorteile und luftverkehrsrelevanten Angaben im Überblick

  • 24/7-Betrieb für Cargo-Flüge
  • Täglicher Flugbetrieb von 5.30 bis 23.30 Uhr für planmäßige Passagierflüge
  • Zwei separate Start- und Landebahnen
  • Länge der Start- und Landebahnen Nord: 3600 Meter mal 45 Meter
  • Länge der Start- und Landebahn Süd: 3600 Meter mal 60 Meter
  • 25 Abstellpositionen für Flugzeuge
  • Sechs Fluggastbrücken
  • Feuerlöschfahrzeuge und Bergungsgeräte für technische Hilfeleistungen gemäß den Richtlinien der ICAO-Klasse 10
  • Verfügbare Flugkraftstoffe: JET A1, AVGAS 100LL
  • Schienen- und Autobahnanbindung

Flughafencodes

  • LEJ (IATA)
  • EDDP (ICAO)

Geografie und Meteorologie

  • Flughafenbezugspunkt: 51° 25' 26,4" Nord, 012° 14' 11,0" Ost (Lage: 50 Meter nordwestlich des Towers)

  • Flughafenhöhe: 470 Fuß (143,3 Meter) über Normalnull

  • Mittlere Temperatur im Monat Juli: 21,5 °C (2018)

  • Mittlere Temperatur im Monat Januar: 4,1 °C (2018)

  • Vorherrschende Windrichtung: West
     

Weitere Informationen zur Cargo-Infrastruktur finden Sie unter Luftfracht und Logistik.