Antonov-Ausstellung am Flughafen Leipzig/Halle offiziell eröffnet

In Anwesenheit des ukrainischen Botschafters und Vertretern von Antonov Airlines wurde heute die Ausstellung „Light and Shadow. The Antonov Story“ am Flughafen Leipzig/Halle offiziell eröffnet.

Götz Ahmelmann (l.) und Olesksii Makeiev (r.)
Wird geladen...

Den Flughafen Leipzig/Halle und Antonov Airlines verbindet eine lange Zusammenarbeit. Im Beisein des ukrainischen Botschafters Oleksii Makeiev und CEO Götz Ahmelmann, der mit einem Grußwort die Veranstaltung einleitete, wurde heute die Ausstellung „Light and Shadow. The Antonov Story“ am Flughafen offiziell eröffnet. Anwesend waren außerdem Ievgen Gavrylov, amtierender Director General of Antonov Airlines und Olexandr Gritsenko, Director of ALS (Antonov Logistics Salis GmbH).

Götz Ahmelmann, CEO der Mitteldeutschen Flughafen AG: „Als wir von dem Ausstellungsvorhaben erfuhren, waren wir sofort begeistert. Seit vielen Jahren verbindet den Flughafen Leipzig/Halle und Antonov Airlines eine sehr enge und partnerschaftliche Beziehung. Wir arbeiten sehr vertrauensvoll zusammen, haben gemeinsam eine Vielzahl an Aufgaben gelöst und sehr viel Fracht bewegt. Antonov Airlines und unser Airport sind gemeinsam gewachsen. Deswegen gibt es kaum einen besseren Ort für diese Ausstellung und wir freuen uns sehr, dass wir sie hier bei uns, zusammen mit unseren ukrainischen Partnern, präsentieren dürfen.“

In zwei atmosphärisch gestalteten Räumen liefert die Ausstellung unterschiedliche Perspektiven zur Geschichte der Antonov-Frachtflugzeuge und ermöglicht Einblicke in die bewegende Geschichte des Flugzeugherstellers Antonov bis zur Zerstörung der Hauptbasis 2022. Im hellen Raum liegt der Schwerpunkt auf Technologie und Fortschritt sowie auf der wichtigen Rolle, die Frachtflugzeuge in einer globalen Wirtschaft spielen. Im dunklen Raum wird die Zerstörung des Antonov-Heimatflughafens Hostomel bei Kiew sowie des weltgrößten Frachtflugzeugs der Welt, der Antonov An-225, thematisiert. Das Bildmaterial der Ausstellung stammt zum überwiegenden Teil aus dem Fundus des Unternehmens Antonov, ergänzt um Fotografien, die auf dem Flughafen Leipzig/Halle entstanden sind.

 

 

Pressemitteilung

Ansprechpartner für Medien:

Uwe Schuhart
Leiter Media Relations/PR
Konzernpressesprecher
Mitteldeutsche Flughafen AG
Tel.: +49 (0) 341 224-1159
E-Mail: kommunikation@mdf-ag.com