Um‌welt und Nach‌bar­schaft

Der Klima- und Umweltschutz sowie ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis haben für die Mitteldeutschen Flughäfen eine hohe Priorität. Sowohl in der Planung als auch im Betrieb der Airports Dresden und Leipzig/Halle werden eine Vielzahl an Maßnahmen ergriffen, damit Ökologie und Ökonomie im Einklang bleiben.

Wird geladen...

Insbesondere die Reduzierung der Geräusch- und CO2-Emissionen ist ein Unternehmensziel, das ehrgeizig verfolgt wird. So investierten die Mitteldeutschen Flughäfen bereits über 147 Millionen Euro in Schallschutzmaßnahmen, die weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. 

CO2-Emissionen sinken

Um den CO2-Ausstoß an beiden Airports zu erfassen, gibt es seit 2011 ein Monitoring. Maßnahmen, wie die Umrüstung auf energieeffiziente LED-Beleuchtung oder die zunehmende Umstellung auf alternative Antriebe, haben dazu geführt, dass die Emissionen seitdem um 25 Prozent zurückgegangen sind und voraussichtlich bis Ende 2020 um über 50 Prozent sinken.

Das Ziel der Halbierung des CO2-Ausstoßes gegenüber dem Jahr 2010 wird somit zehn Jahre eher erreicht, als von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) vorgesehen. Bis 2050 soll schließlich der Flughafenbetrieb CO2-neutral sein ("Net Zero Carbon Emissions").

Das Parkhaus des Flughafens Dresden verfügt über eine stromsparende LED-Beleuchtung. 2019 ersetzten Techniker 1700 herkömmliche Leuchtstoffröhren.
Wird geladen...

Schwerpunkte der Klima­strategie

Um diese kurz- und langfristigen Ziele zu erreichen, haben die Mitteldeutschen Flughäfen in ihrer Klimastrategie folgende Handlungsschwerpunkte definiert:

  • ab 2020 vollständige Umstellung auf grünen Strom und Bezug von zertifiziertem CO2-neutralen Gas
  • Erhöhung der Energieeffizienz der Flughafeninfrastruktur
  • Umstellung der flughafeneigenen Fahrzeuge und Geräte auf alternative Antriebe
  • Umsetzung von hohen Standards der Energieeffizienz bei Planung von Anlagen und Neubauten
  • Einführung emissionsabhängiger Landeentgelte

Ob klimaneutrale Wärmeerzeugung, Elektrofahrzeuge oder der Einsatz energiesparender Technologien:
Die Mitteldeutschen Flughäfen haben eine Mission: null Emission.

Die Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle erzeugen einen Teil des benötigten Stroms mit eigenen, großflächigen Photovoltaikanlagen.
Wird geladen...

Wir, die Unternehmen der Mitteldeutschen Flughafen AG stellen mit unseren intermodal verknüpften Flughäfen eine bedarfsgerechte Anbindung der Region an das nationale und internationale Luftverkehrsnetz sicher.

Wir betreiben die Flughäfen mit bewusster Verantwortung für unsere Umwelt nach den folgenden Leitlinien:

1. Ökologischen Erfordernissen stehen wir aufgeschlossen gegenüber.

Unser Ziel ist es, die Umwelt und die natürlichen Lebensgrundlagen heutiger und zukünftiger Generationen zu schützen und zu erhalten. Deshalb verstehen wir den Umweltschutz als Prozess ständiger Verbesserung und setzen natürliche Ressourcen sparsam ein.

Wir suchen stets nach neuen Wegen, um Luft und Wasser weniger zu belasten, den natürlichen Boden zu schonen, Abfälle zu vermeiden und die Energieeffizienz unserer Anlagen und Gebäude zu erhöhen.

Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt der kontinuierlichen Reduzierung von Lärm- und Luftschadstoffemissionen des Flughafenbetriebes. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Reduzierung der CO2-Emissionen.

2. Wir schätzen die Folgen für die Umwelt ab, bevor wir Entscheidungen treffen.

Wir ermitteln systematisch diejenigen unserer betrieblichen Tätigkeiten, welche Auswirkungen auf die Umwelt haben. Wir dokumentieren und beurteilen sie und leiten daraus Ziele und Maßnahmen für Verbesserungen ab, deren Umsetzung wir überwachen.

3. Schutz und Erhalt des natürlichen Ökosystems haben einen hohen Stellenwert.

Bei der Bewirtschaftung der Flughafenfreiflächen wird, neben den luftverkehrstechnischen Belangen, dem Erhalt natürlicher Funktionen und ökologischer Wertigkeit ein besonderer Stellenwert eingeräumt.

4. Gesetzliche Vorschriften werden eingehalten.

Die Einhaltung der an uns gestellten umweltrechtlichen Anforderungen ist für uns selbstverständlich.

Als umweltbewusste Unternehmen wollen wir, wann immer dies möglich und im Rahmen der wirtschaftlichen Möglichkeiten der Unternehmen umsetzbar ist, die mit dem Betrieb der Flughäfen verbundenen Umweltbelastungen über diese Mindestanforderungen hinaus reduzieren.

Bei allen Planungen und Neuinvestitionen werden die Auswirkungen auf die Umwelt bewertet und es werden effektive Technologien ausgewählt.

5. Wir schärfen unser Bewusstsein für die Umwelt.

Wir sind aufmerksam, schärfen unser Bewusstsein für die Umwelt und schulen uns im Hinblick auf umweltgerechtes Verhalten.

Wir beteiligen uns im jeweils eigenen Tätigkeitsbereich und darüber hinaus konstruktiv an der weiteren Verbesserung des Umweltschutzes in der Unternehmensgruppe.

6. Wir berücksichtigen die Interessen unseres Umfeldes.

Wir informieren die Öffentlichkeit regelmäßig über die Umweltauswirkungen und über unsere Anstrengungen zum Umweltschutz. Wir suchen den offenen, sachlichen und kritischen Dialog mit Nachbarn, Behörden und der Öffentlichkeit.

Um‌welt und Nach‌bar‌schaft Flug‌ha‌fen Dres‌den

Der Schutz der Umwelt ist der Flughafen Dresden GmbH ebenso wichtig wie ein gutes Verhältnis zu seinen Nachbarn.

Wird geladen...

Um‌welt und Nach‌bar‌schaft Flug‌ha‌fen Lei‌p‌zig/‌Hal‌le

Der Schutz der Umwelt ist der Flughafen Leipzig/Halle GmbH ebenso wichtig wie ein gutes Verhältnis zu seinen Nachbarn.

Wird geladen...