Nachbar­schaft

Ein gutes, vertrauensvolles nachbarschaftliches Verhältnis ist für den Flughafen Dresden sehr wichtig. Die konstruktive Zusammenarbeit und der Austausch mit den Institutionen und Einrichtungen der Landeshauptstadt Dresden, den umliegenden Stadtbezirksämtern, Ortschaften und den angrenzenden Landkreisen dient dazu, das Image des Flughafens zu erhöhen und als verlässlicher Partner bei der Gestaltung und Entwicklung der Region mitzuwirken.

Der Schwerpunkt der aktiven Nachbarschaftspflege liegt in der Unterstützung von kulturellen Vereinen, diversen Jugend-Sportgruppen, Schulen und Kindereinrichtungen, die in unmittelbarer Umgebung des Flughafens angesiedelt sind. Dazu gehören ebenfalls Veranstaltungen und Projekte, welche die kulturelle, sportliche oder soziale Vielfalt in der Region fördern. 

Eine enge und kooperative Zusammenarbeit mit den Partnern in der Nachbarschaft und die Durchführung von vielfältigen öffentlichen Veranstaltungen am Airport dienen vor allem auch der Schaffung von Transparenz und Vertrauen seitens des Flughafens gegenüber den im Umkreis lebenden Bürgern.  

Die Flughafen Dresden GmbH unterstützt den Modellflugclub Rossendorf, wodurch ein reges Vereinsleben ermöglicht wird.
Wird geladen...

Nachbarschaft zu Polen und Tschechien

Zum Einzugsgebiet des Flughafens Dresden zählen auch Nordböhmen in der Tschechischen Republik und Niederschlesien in Polen. Der Dresdner Airport setzt sich für ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis ein. So gibt es beispielsweise seit 2018 eine Kooperation mit der tschechischen Stadt Ústí nad Labem, um die attraktiven Angebote der Region und des Flughafens bekannter zu machen.

Zum Tourismusportal Tor nach Böhmen

Touristeninformationen der Stadt Ústí nad Labem

Ústí nad Labem
Wird geladen...