Mittel­deutsche Flug‌ha‌fen AG

Die Mitteldeutschen Flughäfen sind ein Unternehmen mit zwei Standorten, den Airports Dresden und Leipzig/Halle. Muttergesellschaft der Flughafen Dresden GmbH und der Flughafen Leipzig/Halle GmbH ist die Mitteldeutsche Flughafen AG, zu der als Tochtergesellschaft auch der Bodenverkehrsdienstleister PortGround GmbH zählt. Aktionäre der Mitteldeutschen Flughafen AG sind der Freistaat Sachsen, das Land Sachsen-Anhalt sowie die Städte Leipzig, Dresden und Halle/Saale.

Wird geladen...

Die Unternehmensgruppe betreibt und entwickelt die Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle mit dem Ziel, eine leistungsfähige Infrastruktur für den Flugverkehr von und nach Mitteldeutschland zu garantieren. Der Fokus liegt dabei auf der bedarfsgerechten Entwicklung des Passagier- und Frachtflugverkehrs der Mitteldeutschen Flughäfen, der Erschließung neuer Geschäftsfelder und dem Gewinnen von neuen Kunden und Ansiedlungen.

Passagier- und Frachtverkehr

Insgesamt arbeiten an beiden Standorten mehr als 13.000 Mitarbeiter. Bei der Unternehmensgruppe selbst sind es rund 1300. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass Fluggäste von Dresden und Leipzig/Halle nonstop zu zahlreichen Städte- und Urlaubszielen in Europa, Afrika und Asien reisen können. Fast jedes andere Ziel weltweit können Passagiere ab Dresden und Leipzig/Halle mit nur einem Zwischenstopp an größeren Drehkreuzen erreichen. Die Tochtergesellschaft PortGround GmbH erbringt an den beiden Flughäfen alle Servicedienstleistungen, die das Handling von Passagieren, Flugzeugen und  Fracht umfasst.

Die Mitteldeutsche Flughafen AG kümmert sich als Muttergesellschaft um zentrale Aufgaben, die für ihre drei Tochterunternehmen gleichermaßen wichtig sind. Dazu zählen insbesondere die Geschäftsfelder Strategie, Finanzen, Personalentwicklung, Vertrieb, Marketing, Unternehmenskommunikation, Informationstechnologie, Recht, Versicherungen und Liegenschaften sowie der zentrale Einkauf.